Xlink > Geschichte

 
{Internet Consulting GmbH}
Xlink-Home

„Vom Hochschulprojekt zum Wirtschaftsunternehmen“

von Prof. Werner Zorn

4. März 82
Teilnahme am DFN-Initiativtreffen beim DESY Hamburg auf Einladung von Prof. Dr. Karl Zander, HMI Berlin
07/83-06/84
DFN-Projekt „Interkonnektion von Netzen“ (Teilprojekt Nr. B010)
seit 06/84
Mitglied des IANW- International Academic Networkshop (Prof. Larry Landweber, University of Wisconsin, Madison, USA)
07/84
1. deutsche Email-Verbindung mit dem CSNET (zorn@germany.csnet)
seit 84/85
Aufbau des Email-Dienstes in Karlsruhe (CSNET/PMDF)
03/85
1. Ausgabe „Neueste Netz-Nachrichten“
03/86
3. (und letzte) Ausgabe „Neueste Netz-Nachrichten“ mit dem Leitartikel „Quo vadis- DFN?“
05/86
Gründung des Workshops „Existierende Rechnernetze im deutschen Wissenschaftsbereich“ (heute „DFN-Arbeitstagung über Rechnernetze“)
08/86
1. Dialogverbindung Deutschland-China (DATEX-P/X.25)
10/86
„Neueste Netz-Nachrichten“ in „Notable Computer Networks“ von Quarterman/Hoskins
09/87
1. weltweite Email-Verbindung Chinas, Initiierung von CANET (Chinese Academic Network), auch in „Hobbe‘s Timeline“ der Internet Society, Washington D.C., USA
04/88
Internetdienste (DATEX-P/X.25)
01.01.89
„Xlink- Extended LINK (Lokales Informatiknetz Karlsruhe)“ als Service-Provider in Form eines Drittmittelprojektes gegründet
seit 11/89
1. deutscher Internet-Direktanschluß, Versorgung des Bad.-Württemberg. Hochschulnetzes BelWü mit internationaler IP-Konnektivität (9.6 kbps)
02/90
XLINK-News Nr. 1
08/90
Erster kommerzieller Kunde (BASF AG)
91/92/93
Aufrüstung der US-Leitung auf 19.2/64/128/192 kbps
06/91
Founding Member der ISOC- Internet Society auf der INET ´91 in Kopenhagen (18.-20.6.1991)
01/93
Mitgründer des Interessenverbundes IV DE-NIC (Xlink, EUnet, DFN)
10/93
DE-NIC an der Universität Karlsruhe
11/93
Ausgründung und Überführung des Drittmittelprojektes Xlink in einen neuen Geschäftsbereich Xlink der Bull-Deutschland Tochter NTG GmbH
1993
1 Mio. Umsatz, 150 Kunden, 6 MA, 10 PoPs
94
2.5 Mio. Umsatz, 310 Kunden, 7 MA, 30 PoPs
95
7 Mio. Umsatz, 700 Kunden, 10 MA, 40 PoPs
96
21 Mio. Umsatz, 2000 Kunden, 25 MA, 60 PoPs
97
45 Mio. Umsatz, 14000 Kunden, 70 MA, 100 PoPs
1998
Trennung in Xlink Internet Service GmbH und Xlink Internet Consulting GmbH
1999/2000
Verkauf an KPNQwest (NL/USA)
01.05.2000
Umbenennung in KPNQwest Deutschland GmbH [Insolvenz 05/2002]
 
{}  
  
  {}
  {Internet Service GmbH}
 

XLINK - Projekt des "Netzreferenzzentrums" und der IRA


valid HTML4.01 nach oben

Sitemap

Letzte Änderung: 2004-06-10

Impressum/© 2003/2014 Wilhelm Bühler

http://www.xic.de/